Kundalini Yoga

Kundalini Yoga ist ein wunderbar geeignetes Mittel, um zufriedener, besser und gesünder leben zu können.

 

Das Wort Yoga kommt aus dem Sanskrit und bedeutet übersetzt: verbinden oder auch anjochen. Gemeint ist, dass Yoga das unendliche mit dem endlichen Sein verbindet. Kundalini Yoga ist ein wesentlicher Bestandteil der 3H Organisation (3HO). In den drei Wörter „healthy, happy, holy" werden die Ziele des Yoga ausgedrückt: ein glückliches und gesundes Leben zu führen und für spirituelle Erfahrungen offen zu sein.

 

Kundalini Yoga ist ein dynamisches Yoga, das aus Anteilen von Anspannung und Entspannung aufgebaut ist; es ist belebend, kräftigend, heilend, entspannend und meditativ.

 

Jede Yogastunde besteht aus:

 

Aufwärmübungen

Atemübungen

Einstimmen

thematischen Übungsreihen

Tiefenentspannung (ca. 11 min.)

Meditation

Ausstimmen

 

Die Kombination aus Körperhaltungen (Asanas), Bewegungen, Atemführungs- und Konzentrationsübungen, Mantren (Konzentrationsworte), Mudras (Handhaltungen) und Bhandas (innere Energieführung) bietet eine Vielfalt an Möglichkeiten, persönliche Schwierigkeiten zu bearbeiten. Yoga ist bei vielen Problemen sehr wirkungsvoll, unter anderem bei Rückenschmerzen, Stress, Bewegungsmangel, Schlaflosigkeit oder Stimmungsschwankungen. Grundsätzlich ist Kundalini Yoga für jeden und jede geeignet, unabhängig von Geschlecht, Alter und persönlicher Fitness. Für die Wirkung des Yogas sind die individuellen Fähigkeiten, die eigene Wahrnehmung und die persönlichen Grenzen entscheidend.

 

Das Durchführen von Yogaübungen bedeutet eine Selbstschulung, in der man lernt, aus den positiven Erfahrungen ein lebensbejahendes und gesundheitsbewusstes Verhalten zu entwickeln.

 

Ursprünglich war das Kundalini Yoga nur für wenige auserwählte Menschen in Indien vorgesehen. Yogi Bhajan brachte es jedoch 1968 in den Westen, nachdem er von seinem Meister beauftragt worden war, das Wissen darüber allen Menschen zugänglich zu machen. Das Kundalini Yoga fand den Weg via Kanada und Kalifornien nach Deutschland, wo es heute immer mehr Menschen Freude bereitet.

 

„Im Kundalini-Yoga ist das Wichtigste die Erfahrung. Deine Erfahrung geht direkt in dein Herz. Keine Worte können das ausdrücken, dein Bewusstsein würde sie nicht annehmen, höchstens dein Verstand. Uns geht es nur darum, das Bewusstsein zu erweitern, den Horizont zu erweitern für die Gnade, die Wahrheit zu verstehen. Dann kannst du dein Leben sorgenfrei planen, wie auch immer du es dir vorstellst, kannst Kreativität und Unbegrenztheit in allen Aspekten des täglichen Lebens ausstrahlen." Yogi Bhajan

Aktuelles

FachFortbildung

"Frei von Sucht, Frei fürs Leben"

 

In dieser Fachfortbildung vermittel ich ein Verständnis darüber, wie der eigene Geist funktioniert, wie er abhängig und wieder auch wieder frei werden kann.

Kundalini Yoga steht für folgende Haltungen: 
- Lasse deinen „Mind” für dich arbeiten, statt gegen dich und erweitere dadurch deine Spielräume. 
- Schließe Frieden mit allem was war und entwickle gesunde Gewohnheiten für eine Zukunft, in der du mit dir selbst und deinem Herzraum in Kontakt bist. 
- Egal was kommt, greife auf einen yogischen Notfallkoffer zurück.
Diese Haltung und dieses Konzept aus dem Kundalini Yoga werde ich mit vielen anwendungsbezogenen Methoden an die Teilnehmer vermitteln. 

 

2018

Boizenburg bei Hamburg

08.-11. November 2018

ab Do. 17.00 Uhr - So. 15.00 Uhr

Boizenburg nähe Hamburg

klleine Wallstr. 7, 19258 Boizenburg

 

2019

Rosenheim bei München

12.09. - 15.09. 2019

DO 18.00 Uhr - SO 16.00 Uhr

Rosenheim bei München / der genaue Veranstaltungsort wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Boizenburg bei Hamburg

28.11. - 01.12. 2019

DO 18.00 Uhr - SO 16.00 Uhr

Boizenburg nähe Hamburg

kleine Wallstr. 7, 19258 Boizenburg

 

 

Weitere Infos:

Frei von Sucht

 

 

 

Prüfungsvorbereitung

Heilpraktiker für Psychotherapie

 

Wenn Sie sich dafür interessieren psychotherapeutisch oder beratend tätig zu sein, gerne auch in eigener Praxis, dann bereitet dieser Kurs Sie auf diese Tätigkeit vor. Er gibt Ihnen nicht die Methode, mit der sie arbeiten, sondern den nötigen Rahmen für diese Tätigkeit.

Sie erfahren alles über psychiatrische Störungs- und Beschwerdebilder und lernen diese zu erkennen. Außerdem lernen Sie wie psychische Störungen nach außen sichtbar werden, indem Sie unsere elementaren Funktionen wie Denken, Motorik, Emotionalität, Orientierung und noch einiges mehr beeinflussen und so für einen anderen Menschen, sprich Sie als Begleiter, sichtbar werden.

 

In 6 Terminen, jeweil Freitagabend und den ganzen Samstag

 

• 16./17.11.2018 Isabrook

• 11./12.01.2019 Isabrook

• 22./23.02.2019 Isabrook

• 12./13.04.2019 HH-Altona

• 10./11.05.2019 HH-Altona

• 14./15.06.2019 HH-Altona

 

Wann? Start 16./17.11.2018 

ab Fr. 17.00 Uhr - Sa. 19.30 Uhr

 

Wo? Hamburg Isabrook

Andersenstrasse 50; 22589 HH

 

Weitere Infos:

HP-Psych

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eva Pawlas